fbpx

Faszination Basilikata: am 30.4. Film “Cristo si è fermato a Eboli“

Cultura & Società

Cari amici dell’Istituto Italiano di Cultura,

liebe Freunde des Italienischen Kulturinstituts,

zum Abschluss der Reihe „Faszination Basilikata“ zeigen wir am Montag, 30.4. um 19 Uhr den Film “Cristo si è fermato a Eboli“ von Francesco Rosi. Carlo Levi, Arzt und Schriftsteller aus Turin, wird 1935 vom Mussolini-Regime in das süditalienische Bergdorf Aliano verbannt, wo er eine von Zeit und Geschichte gleichsam vergessene Welt entdeckt. Den Roman, in dem er 1945 seine Erfahrungen niederschrieb, hat Regisseur Francesco Rosi in einer sorgfältigen und bildstarken Adaption umgesetzt. Sie spiegelt die Begegnung zweier Kulturen und ein Verständnis für die Eigenart des italienischen Südens wider; eine ästhetisch faszinierende Verbeugung vor einer Landschaft, getragen von einem großartig agierenden Hauptdarsteller Gian Maria Volonté.

Francesco Rosi drehte seinen Film in der Basilikata in dem kleinen Ort Craco sowie in Aliano, Matera und Guardia Perticara, und es ist ihm gelungen, die karge Landschaft in großartigen Bildern einzufangen.

Der Eintritt zur Vorführung im Istituto ist frei, wir bitten um Anmeldung (per e-mail an events@iic-hamburg.de oder über unsere Homepage).


Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

Hai apprezzato i nostri contenuti? Aiutaci a condividerli.

RSS
Facebook
YOUTUBE