fbpx

Attenzione ai truffatori in autostrada! A noi è successo!

Attualità & Cronaca

Heute wollten uns “Spitzbuben” ans Leder! Ich schreibe dieses hier um andere zu warnen!!! Wir fahren auf der Autobahn von Lucca in Richtung Piombino. Die Autobahn geht über in eine vierspurige Schnellstraße. Vor uns fährt ein PKW sehr langsam, wir überholen. Es gibt einen kurzen Schlag gegen unser Mobil, wir können es nicht zu ordnen und fahren weiter. Kurze Zeit später werden wir von dem langsam fahrenden PKW überholt. Aus dem Beifahrerfenster deutet uns eine Person an, das wir anhalten sollen. Es kommt auch gleich eine Parkbucht, der PKW fährt in die Parkbucht und wir folgen. Aus dem PKW steigen eine Frau und etwas später ein Mann aus, ca. 50 bis 60 Jahre alt. Die Frau kommt an unser Mobil. Rita öffnet das Beifahrerfenster, die Frau spricht uns auf italienisch an, wir verstehen nichts. Der Mann fordert mich auf, näher an seinen PKW heranzufahren, (Grund damit ich sein Kennzeichen nicht sehen kann). Ich komme dieser Aufforderung nicht nach. Beide fordern uns auf auszusteigen, machen wir nicht. Jetzt zeigt der Mann auf seinen linken Rückspiegel und deutet an, das ich ihn angefahren habe. Mir war gleich klar, passt alles auf einen alten Trick. Wir sind sofort weitergefahren und nach einigen Km auf einem Parkplatz angehalten. Auf der Beifahrerseite, etwa 1m von vorne und einer Höhe von 1,20 m hatte unser Mobil einen grauen Streifen (Kratzer) ca. 25 cm lang. Konnte ich wegpolieren. Der Trick funktioniert so, beim Überholen halten sie einen Gegenstand raus, der unser Mobil trifft. Hinterher behaupten sie, wir hätten ihren Außenspiegel angefahren. Wollen dann Bargeld für den Schaden. Der Trick ist alt und ich hatte gedacht, das gibt es nicht mehr. Also aufpassen!!!


Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

Hai apprezzato i nostri contenuti? Aiutaci a condividerli.

RSS
Facebook
YOUTUBE