fbpx

Das ,,Observatorium” ist jetzt einsatzbereit!”

Osservatorio Emigrazione Italiana

 

Wir möchten uns hiermit bei unseren lieben Lesern aus Deutschland für die vielen Vorschläge und Fragen bedanken. Wir sind schon seit dem Jahr 1977 mit unserer Zeitung in Deutschland aktiv. Ziel des Il Corriere Nazionale, ist es,  das ,,Observatorium” der weltweiten italienischen Emigration (Osservatorio dell’Emigrazione Italiana nel Mondo – O.E.I.M.) zu unterstützen. Unser Chefredakteur, Antonio Peragine, hat sich schon seit Jahren dieser Initiative gewidmet.

Die Pläne, die wir uns vorgenommen haben sind nicht leicht zu verwirklichen. Vermutungen formulieren kann jeder. Viel schwieriger ist es, Versprechen zu halten. Die Redaktion und wir werden uns jedoch mit ganzer Kraft bemühen allen behilflich zu sein. Wir sind uns nämlich bewusst, dass selbst das ,,kleinste Problem” ein großes Hindernis für diejenigen darstellt, die mit den sozialen und wirtschaftlichen Ereignissen Italiens nicht sehr vertraut sind.

Für die nächsten vier Monate würden wir lieber keine kurzzeitige Vermutungen formulieren. Genau aus diesem Grund überlassen wir die Initiative denjenigen, die uns aus dem Ausland folgen. Wir sind voll und ganz an ihrer Seite, um lobenswerte Ideen zu unterstützen und Probleme zu lösen. Kein Problem ist zu klein, dass es nicht unsere volle Aufmerksamkeit verdient. Es gibt nämlich keine ,,kleinen Probleme” , wenn man weit von Italien, weit von zu Hause, entfernt ist. Wir werden jedes Mal versuchen, effektive und erfolgreiche Lösungen zu finden. Doch dies können wir nur gemeinsam erreichen!

Die Neuigkeiten dieses Projekts sind von großer Bedeutung. Wichtig ist, die gegenseitige Mitarbeit und Kommunikation! Die Probleme der Italiener, die außerhalb Italiens leben, betreffen nicht nur ,,den Einzelnen” persönlich, sie betreffen alle. Das haben wir im Laufe der Zeit dank der Aussagen der Italiener, die im Ausland lebten und mit Italien noch ein gutes Verhältnis hatten, feststellen können.

Wir sind uns sicher, dass dies der Anfang einer wunderbaren Zusammenarbeit sein wird, die uns ermöglichen wird konkrete Effekte zu erreichen. Dem ,,Observatorium” der weltweiten italienischen Emigration (Osservatorio dell’Emigrazione Italiana nel Mondo – O.E.I.M.) liegen ALLE Probleme und Wünsche unserer italienischen Mitmenschen, in Italien und im Ausland, sehr zu Herzen.

 


Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

Hai apprezzato i nostri contenuti? Aiutaci a condividerli.

RSS
Facebook
YOUTUBE